Verschlagwortet: Neuzeit

1

Spielvorstellung von Undaunted: Normandy & Undaunted: North Africa

Die Undaunted Reihe entstammt der Traditionslinie solcher Wargames und lässt zwei Spieler:innen in Nordfrankreich (Undaunted: Normandy) und Nordafrika (Undaunted: North Afrika) vergleichsweise kleine Einheiten in den Kampf führen. Im Verlauf der enthaltenen 12 beziehungsweise 11 Szenarien liefern sich zwei Spieler:innen Scharmützel, die durch die Kriegserfahrungen der 30th Infantry-Division (Normandy) und der britischen Long Range Desert Group (North Africa) inspiriert sind. Diese Szenarien können, wie die Anleitung auch vorschlägt, in chronologischer Reihenfolge als Kampagne gespielt werden. Zwingend notwendig ist dies aber nicht.

0

Spielvorstellung von “Anno Domini”

Anno Domini ist ein wilder Ritt durch die Weltgeschichte – kein Ereignis ist zu unbedeutend, keine Anekdote zu komisch und keine Begebenheit zu skurril, um nicht auf einer der vielen, vielen Kärtchen zu stehen, die Hauptbestandteil des Spiels sind. Dabei ist es den Spieler:innen überlassen, aus unzähligen Möglichkeiten eine Thematik auszuwählen, die im Mittelpunkt des Spielerlebnisses stehen soll.

0

Textura – wir schreiben Geschichte – Brettspiele in der Schule

Jede/r hat das Bedürfnis, den Lauf der Geschichte beeinflussen zu können. Doch leider gelingt dies nicht immer. Gerade Schülerinnen und Schüler haben oft das Gefühl, dass Geschichte starr, unveränderlich und absolut angestaubt ist. Mit dieser Ansicht ist es schwer, ein reflektiertes Geschichtsbewusstsein zu bilden. Wir müssen also Mittel und Wege finden, um Schülerinnen und Schülern einen anderen Blickwinkel auf Geschichte zu ermöglichen. Wenn dieser Weg dann auch noch über ein Brettspiel führt – umso besser.

1

Venedig im Brettspiel

Eine der berühmtesten Städte der Welt hat in diesem Jahr ihren 1600. Geburtstag gefeiert: Der Legende nach wurde Venedig gegründet, als drei römische Magistrate am 25. März 421 einen Handelsposten auf der Lagune vor...

0

Spielvorstellung von “John Company”

Setting: Corporate Careers
In John Company schlüpfen die Spieler:innen in die Rolle des Patriarchen (oder der Matriarchin) einer von sechs schwerreichen englischen Handelsfamilien des 17. und 18. Jahrhunderts. Als solche versuchen sie die Mitglieder ihrer Familie in der mächtigsten und profitabelsten Aktiengesellschaft ihrer Zeit, der britischen Ostindien-Kompanie, die Karriereleiter erklimmen zu lassen. Die Beteiligung an der Kompanie mehrt nicht nur den Reichtum, sondern, was für den Spielausgang entscheidender ist, den Ruhm der jeweiligen Familie.

0

Spielvorstellung von “Red Outpost”

Setting: Worum geht‘s? Jedes Kind kennt das amerikanische Weltraumprogramm Apollo, das 1969 mit dem ersten Menschen auf dem Mond endete. “Red Outpost” erzählt uns hingegen von einem geheimen russischen Weltraumprogramm, das gleichzeitig durchgeführt wurde....

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search