Autor: Anna Klara Falke

0

Archäologie in Brettspielen – Zwischen Abenteuer, Grabräuberei und Wissenschaft

In populärkulturellen Medien erscheinen Archäolog:innen oft als Abenteurer:innen, die an fremde Orte reisen, dort nach wertvollen Schätzen suchen und sich womöglich auch noch gefährlichen Gegner:innen stellen. Zwei der bekanntesten Held:innen sind dabei sicherlich Lara Croft und Indiana Jones, die die Vorstellung von Archäologie in der öffentlichen Wahrnehmung maßgeblich prägen. Dass eine derartige Darstellung in keiner Weise tatsächlicher archäologischer Tätigkeit entspricht, mindert aber nicht den potentiellen Einfluss auf eine Vorstellung. Das Entdecken fremder und unbekannter Schätze ist ein spannendes, vielgenutztes Setting für Brettspiele

0

Spielvorstellung von “Liberatores – Verschwörung zur Befreiung Roms”

„Et tu, Brute?“ („Auch du Brutus?“) Dieser weithin bekannte Satz stammt aus dem Munde Caesars im Stück „Julius Caesar“ von William Shakespeare – in dem Moment, als er erkennt, dass sein Freund Brutus ihn mit einem Messer ersticht und mit zu den Verschwörern gehört, die Caesars Ermordung geplant haben. Liberatores bedient sich dieses Settings: Die Verschwörung gegen Caesar ist im Gange, dazu müssen Bürger (und auch Bürgerinnen, von diesen aber eine deutlich geringere Anzahl) auf die Seite der Verschwörer gezogen werden. Aber Vorsicht: Unter den Mitspieler:innen gibt es auch einen Vertrauten Caesars, der versucht, diese Pläne zu vereiteln, und manch ein:e Spieler:in scheint ganz eigene Ziele zu verfolgen.

0

Projekt “Blackbox Archäologie”

Interesse an Archäologie, Geschichte, Spielen und/oder Digitalem? Dann ist das Projekt “Blackbox Archäologie” des  LWL-Museum für Archäologie, des LWL-Römermuseum Haltern und des Deutsche Bergbau-Museum Bochum genau das Richtige! Bei dem Projekt wird in einem Team ein “serious...

0

Spielvorstellung von “Praga Caput Regni”

Karl IV., ab 1347 König von Böhmen und ab 1355 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, regiert von seiner Residenz in Prag aus. Unter der Herrschaft kommt es in der Stadt zu einem umfangreichen Bauprogramm, denn der König will Prag zu einer Stadt von Weltrang erheben: Die Karlsbrücke über die Moldau, die Karls-Universität und der Veitsdom werden im Laufe des Spiels errichtet, während man gleichzeitig die Alt- und Neustadt ausbaut. Als wohlhabende Bürger der Stadt Prag versuchen die Spieler:innen, sich die Gunst des Kaisers zu sichern, indem sie sich an den Bauvorhaben beteiligen und so Prag als Hauptstadt des Reiches („Caput Regni“) etablieren…

0

Spielvorstellung von “Red Outpost”

Setting: Worum geht‘s? Jedes Kind kennt das amerikanische Weltraumprogramm Apollo, das 1969 mit dem ersten Menschen auf dem Mond endete. “Red Outpost” erzählt uns hingegen von einem geheimen russischen Weltraumprogramm, das gleichzeitig durchgeführt wurde....

0

Spielvorstellung von “Unearth”

Setting: Worum geht‘s? Die Vorfahren der Stämme haben vor langer Zeit prächtige Städte errichtet, von denen jetzt nur noch Ruinen übrig sind. Mit Hilfe von Kundlingen wird versucht, diese Ruinen wiederzufinden und neue Wunder...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search